Angriffe auf die frauenkundgbeung in wien

Die Frauenkundgebung in Wien wurde gestern zeitgleich von türkischen Faschisten, sogenannten ,,Grauen Wölfen“ angegriffen. Erst griffen sie im Park einen kurdischen Mann an und zogen anschließend mit nationalistischen Parolen durch die Stadt zur Kundgebung.

Erst griffen die türkischen Nationalisten einen kurdischen Mann an, dann liefen sie zur Kundgebung

Währenddessen beschützen die Wiener Bullen die Faschisten. Auch die in Österreich verbotenen …

Spontane Kundgebung in Siegen: Zehra, Hebûn, Amina: Vom türkischen Staat ermordet ( türkische Übersetzung weiter unten )

Gemeinsam mit unseren kurdischen und türkischen GenossInnen versammelten wir uns heute zu einer unangemeldeten Kundgebung, auf die Geschehnisse der letzten Tage aufmerksam zu machen.

Gestern am 23. Juni sind drei Aktivistinnen der Frauenbewegung in Nordostsyrien bei einem gezielten Drohnenangriff der Türkischen Armee im Dorf Helincê bei Kobanê getötet worden. Eine türkische Drohne hat gezielt drei Aktivistinnen der Frauenbewegung in Kobanê …

Redebeitrag Rassismus tötet – Kundgebung ( Gedicht )

Ein weiterer Redebeitrag von uns zur Black Lives Matter Demo in Siegen in Form eines bis jetzt unveröffentlichten Gedichts zum Thema Heimat, Migration und Flucht.

Autor: Suliman Haj Bakour

https://www.facebook.com/watch/?v=905843273228809

Deutsch:
Eines Tages werden sie mich nach einer Heimat fragen
Wer hat dich geboren?
Wer lehrte dich?
Wen in deinen Augen möchte ich dir zeigen?
Alle Gräber umarmen ihre Bewohner…

Moria, Lesbos & Covid 19

Deutsch:
Im Flüchtlingcamp Moria wohnen über 20.000 Menschen, rund 8000 davon sind Kinder, obwohl die Kapazitäten nur für knapp 3000 Menschen reichen. Deshalb schlafen viele in Zelten des Camps eng nebeneinander. Zusätzlich, ist ein Kind am 16 März aufgrund eines extremen Feuers gestorben, dass in Morias Flüchtlingscamp ausgebrochen ist. Es wurde berichtet, dass die Überfüllung das Feuerwehrauto daran gehindert hat, …

Festung Europa – Tränengas & Munition gegen geflüchtete

Momentan werden an der griechisch-/türkischen Außengrenze tausende flüchtende Menschen gewaltsam an der Einreise in die EU gehindert. Unter anderen wurden mithilfe des Einsatz von Tränengas und Pfefferspray an den Zäunen Erwachsene und Kinder gleichermaßen bekämpft. Wieder einmal wird unter Beweis gestellt, dass die EU kein Menschenrechtsprojekt ist, sondern dazu dient eine Interessensgelenkte Außenpolitik zu betreiben und das Wachstum des Binnenmarktes …